Skip to main content

Dein großes Portal rund um Mikrofone ✓✓✓

Zubehör fürs Studio Mikrofon

Studio Zubehör

Studio Zubehör

Du hast ein Studio Mikrofon und möchtest direkt mit den Aufnahmen loslegen? Das kannst natürlich auch, die Qualität deiner Aufnahmen lässt jedoch dann in der Regel noch Luft nach oben. Das richtige Zubehör für ein Studio Mikrofon ist vor allem im Homerecording Studio enorm wichtig: Die Qualität der Aufnahmen bestimmt sich unter anderem auch durch das Setting.

Einsteiger machen oft Fehler, die die Qualität der Aufnahmen negativ beeinflussen können. Ein gutes Zubehör fürs Homestudio ist also essentiell wichtig. Wir zeigen dir, worauf du im Detail achten musst!

Popschutz / Popfilter / Popkiller

Für dieses Zubehör Teil gibt es eine Vielzahl an Wörtern. Die drei häufigsten sind jedoch mit Abstand Popschutz, Popfilter oder Popkiller. Dies ist eine sehr dünne Kunststoff-Scheibe, die in einen Rahmen gespannt ist, der meist aus Plastik oder Aluminium besteht. Die Form des Filters ist dabei abhängig von der Form des Mikrofonkorbs, in der Regel sind universell einsetzbare Popkiller aber kreisrund. Viele Mikrofone, auch im Homestudio Bereich, bringen einen eigenen Popfilter bereits im Lieferumfang mit.

Die Befestigung dieses Teils erfolgt entweder direkt am Mikrofon oder am Mikrofonständer. Dabei schützt der Popfilter die Aufnahmen von harte Pop-Lauten, wie etwa beim lauten Aussprechen des Buchstaben “P”. Die dünne Schaumstoff-Schicht absorbiert Schallwellen mit einer spezifischen Frequenz und sorgt so dafür, dass diese Schallwellen überhaupt gar nicht erst in den Mikrofonkorb gelangen und auf den Aufnahmen landen. Ein Popschutz ist nicht teuer, die günstigsten Modelle kosten rund 10 – 20 € und steigern die Qualität der Aufnahmen im (Home) Studio deutlich.

Mikrofonständer & Spinne

Ein Mikrofonständer mag auf den ersten Blick relati belanglos erscheinen, in der Praxis ist dieser Zubehör Teil jedoch sehr wichtig. Die Halterung des Mikrofons sorgt für Stabilität und der Nutzer kann das Gerät nach Belieben positionieren. Dabei unterscheidet man in der Praxis zwischen großen Mikrofonständern, Gelenkarmen und Tischstativen. Insbesondere Tischstative sind für die Heimnutzung für Sprachaufnahmen, beispieslweise mit einem USB Mikrofon, sehr gut geeignet.

Gein Gelenkarm eignet sich für Mikrofone jeder Art. Der größte Vorteil dieser Halterung ist, dass das Mikrofon mit dem Korb nach unten aufgehängt werden kann und der Schreibtisch vom Nutzer während der Aufnahme genutzt werden kann. Schwere Mikrofone sollten jedoch nicht dauerhaft an einem Gelenkarm befestigt werden. Für Gesangsaufnahmen ist ein großer Mikrofonständer unabkömmlich. Hier muss der Nutzer stehen und das Mikrofon kann individuell auf verschiedene Situationen oder Settings eingestellt werden.

Die Mikrofonspinne ist unmittelbar mit der Halterung des Mikrofons verbundet. Die Spinne wird am Mikrofon angebracht und dann direkt auf das Stativ geschraubt. Damit ist das Mikrofon elastisch gelagert und Stöße landen nicht auf den Aufnahmen. Die meisten Mikrofone besitzen bereits eine Mikrofonspinne, die im Lieferumfang enthalten ist. Gerade für Tischmikrofone oder Mikrofone an einem Gelenkarm ist dieses Equipmentteil zu vernachlässigen. In der Praxis kann hier jedoch mit relativ geringen Kosten die Aufnahmequalität deutlich gesteigert werden.

Reflexionsfilter

Ein Reflexionsfilter ist ein wichtiges Zubehörteil, das vor allem in professionell eingerichteten Studios von ambitionierten Nutzern geschätzt wird. Der Reflexionsschirm ist dabei ein Halbkreis, der meist aus Aluminium oder Kunststoff besteht. Im Inneren des Halbkreises ist der Filter mit speziellem Schall-Schaumstoff ausgekleidet. Der Reflexionsschirm wird dann an einem eigenen Stativ oder am Mikrofonständer so befestigt, dass das Mikro sich im Inneren des Schirms befindet.

Der Reflexionsfilter sorgt dafür, dass Hintergrundgeräusche und Echos nicht auf den Aufnahmen landen. Ist die Fläche hinter dem Mikrofon glatt, so werden Schallwellen, die am Mikrofonkorb vorbeigehen, reflektiert und landen damit wieder auf den Aufnahmen. Die besonders feinporige Oberflächenstruktur des Schallschaumstoff am Reflexionsfilter absorbiert diese Schallwellen. In professionellen Tonstudios wird ein Reflexionsfilter durch die Nutzung eines professionell gedämmten Raumes oder einer mit Schaumstoff ausgekleideten Aufnahmekabine überflüssig. Gerade im Homerecording Studio kann somit jedoch ein großer Gewinn an Qualität erreicht werden.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *